Respekt?

So, weiter gehts.
Irgendwie hab ich immoment viele Gedanekn im Kopf, die einfach rauswollen...
Beim Grübeln und Nachdenken komme ich imemr wieder an einen Punkt, nämlich Respekt.

Immer wieder kommen Menschen daher und predigen, man sollte "etwas mehr Respekt vor XY zeigen". Aber warum?
Respekt muss man sich in meinen Augen verdienen. Respekt ist nichts angeborenes, nichts "Gottgegebenes" für diejenigen, dies so ausgedrückt haben wollen.

Warum sollte ich z.B. Menschen mit Respekt behandeln, die immer und immer wieder beweisen, dass sie einfach wertlos sind? (huuuh! er hat gesagt es gibt wertlose Menschen! - ja habe ich und ja, meine ich.) Warum sollte man solchen Menschen, die helfende Hände wegschlagen und dem Helfenden lachend ins Gesicht spucken, respektieren?

Sich ein Mindestmaß an Respekt zu verdienen ist keine Kunst. Man muss sich ganz einfach einigermaßen anständig verhalten. Sobald man dies nichtmehr tut, sobald jemand Hilfestellungen als "dummes Anmachen" und "Bloßstellen" kritisiert, vor dem habe ich keinen Respekt mehr. Warum auch?
Wer kann mir erklären, warum ich denn zum Geier vor allem Respekt haben soll, aber im Gegenzug für mich selbstredend keinen einfordern darf?

frei nach "Superstau":

Nich mit mir! nich mit Commander!

Merkt euch, ihr Menschen da draussen: behandelt die Leute so, wie ihr wollt und lebt dann damit, dass sie es ebenso machen!
(Jetzt werden einige lachen, da ich nicht gerade für meine Feinfühlige Art bekannt sein mag - nur wird hier nur allzuoft Ursache und Wirkung verwechselt!)

4.12.06 16:33

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


shanaha (4.12.06 19:14)
... das find ich mal nen interessanten Gedanken: Isses so wie`s immer heißt "Was Du nicht willst was man Dir tut, das füg auch keinem anderen zu" oder sollte man eher sagen "Verhalt Dich wie Du willst, aber verkrafte auch das Echo"?

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen